Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Masterstudium

Aufbauend auf das Bachelorstudium Europäische Ethnologie (oder Kulturantrhopologie, Sozialanthropologie, Volkskunde und Empirische Kulturwissenschaft), werden im Masterstudium Europäische Ethnologie die kulturwissenschaftlichen Formen des Forschens, Argumentierens und Handelns theoretisch und praktisch vertieft und zielen auf die Befähigung zur selbständigen und kritischen Erschließung unterschiedlicher Aspekte der Forschung sowie der Kulturarbeit ab.

Das Alleinstellungsmerkmal dieses Masterstudiums an der Karl-Franzens-Universität Graz ist die Konzeption als Projektstudium. Hier wird von den Studierenden (individuell oder in Gruppen) ein Projekt entwickelt, in dem spezifische Inhalte erforscht und präsentiert werden. Der gemeinsame Forschungsprozess führt schließlich auf ein kulturwissenschaftliches Produkt hin: eine Publikation, eine Ausstellung, ein Film, eine Webseite u.v.m. Die Studierenden eigenen sich ihr Wissen zu ethnographisch-kulturwissenschaftlicher Methodik, zu Interpretation, Reflexion und Theorie im "Learning by Doing" an und erwerben über die Vermittlung ihrer Forschungsinhalte an die Öffentlichkeit auch wichtige außerakademische Berufsqualifikationen. Gerne kann das Projektthema zu einer Masterarbeit ausgeweitet werden, es kann aber auch ein anderes Thema für die Masterarbeit gewählt werden. Das Projektjahr beginnt jeweils im Sommersemester, d. h. im zweiten Studiensemester der meisten Master-Studierenden. Das Studienprojekt gibt auch immer ein Jahresthema vor: Während des Projektjahrs beziehen sich auch andere Lehrveranstaltungen auf dieses Jahresthema; Gastvorträge, Ringvorlesungen etc. ermöglichen eine breite Diskussion nach innen und außen.

Informationen zum Mastercurriculum

Eine ausführliche Darstellung des Projektstudiums ist hier zu finden.

Curriculakommission Europäische Ethnologie

Mag. Dr.

Johann Verhovsek

Attemsgasse 25/I
A-8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 2591

Sprechstunde nach Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.